Förderung unserer Vorschulkinder

Vom Kita-Kind zum I-Dötzchen

Bei der Förderung unserer Vorschulkinder kooperieren wir eng mit der örtlichen Grundschule GGS Spörkelhof/Amandusstraße. Gemeinsam sind wir der Auffassung, dass Vorschulförderung nicht in der bloßen Vermittlung von Wissen liegt, das ohnehin in der ersten Klasse gelehrt wird. Vielmehr geht es darum, die Kinder zu stärken. Sie sollen Kompetenzen ausbilden, mit denen sie sich im Schulalltag mit all seinen neuen Herausforderungen behaupten können. 

Kernkompetenz ist dabei vor allem der Spracherwerb. Vor allem den Kindern macht die spielerische Art, Sprache und Wörter kennen zu lernen, viel Spaß. In dieser Phase haben wir immer viele kleine Dichter in der Kita, die nach Herzenslust mit der Sprache experimentieren. Neben der regelmäßigen Förderung der Sprache gibt es für die zukünftigen Schulkinder das Matheprojekt. Rhythmische Spiele, bunte Plättchen, Gesellschafts- oder Bewegungsspiele motivieren die Kinder, ihre Fähigkeiten in diesem Bereich zu erproben und zu festigen. Bei all diesen Möglichkeiten Mathematik zu erfahren, geht es nicht darum, Kindern das Rechnen beizubringen, sondern Weichen zu stellen. Mit positiven Erfahrungen und einer gestärkten Selbstkompetenz begegnen die Kinder in der Schule der Mathematik neugierig, interessiert und voller Selbstvertrauen.

Gemeinsam mit unserer ortsansässigen Schule führen wir den sogenannten „Schultest“ durch. Dieser findet nach der Schulanmeldung gemeinsam mit den GruppenerzieherInnen in der Grundschule statt. Die Kinder zeigen spielerisch ihre Fähigkeiten aus einzelnen Entwicklungsbereichen. Dies dient dazu, nochmals genau auf die Stärken und Schwächen des Kindes zu schauen und so im Anschluss gezielt zu fördern. Unser höchstes Ziel dabei ist es unsere „großen Kinder“ angstfrei und mit Lust auf Lernen an die Schule zu übergeben.
Unsere Erfahrungen mit dieser Herangehensweise und die Rückmeldungen durch Eltern, Schule und Kinder sind durchweg positiv.

Entwicklungsbereiche der Vorschulförderung

  • Förderung des Sozialverhaltens und der Persönlichkeit
    Stärkung der sozialen und emotionalen Kompetenz
  • Steigerung des Verantwortungsbewusstseins
  • Gewinn an Selbstwertgefühl, Empathie und Durchsetzungsvermögen
  • Verbesserung der Frustrationstoleranz und Problemlösungskompetenz
  • Unterstützung der kognitiven Fähigkeiten
  • Förderung der Feinmotorik
  • Verbesserung der Sprachkompetenz
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner