Corona-Management in der Kita Regenbogen

Häufige Fragen und Antworten für die Betreuung und Handlungshinweise während der Pandemie

Auch wir möchten, dass wir die Pandemie endlich hinter uns lassen können. Mit unserem gemeinsamen Engagement sind wir bis jetzt relativ gut durch die Corona-Zeit gekommen. Deshalb gilt weiterhin für die nächsten Wochen und Monate: Wir halten uns an klare Regeln und Maßnahmen, die sich bekannterweise an die aktuelle Situation anpassen können. In gemeinschaftlicher Umsetzung der behördlichen Auflagen und der internen Kita-Abläufe wollen wir uns nach bestem Wissen und Gewissen gemeinsam und so sicher wie möglich unterstützen. Damit wir den Kita-Betrieb aufrecht erhalten können, sowie unsere Familien sowie das Team bestmöglich schützen können, informieren wir euch hier regelmäßig und rechtzeitig zu den aktuellen Corona-Maßnahmen in der Kita Regenbogen.

Alltags-Regelungen / Häufige Fragen

Achtung: diese Hinweise entsprechend den jeweiligen behördlichen Anordnungen mit Stand vom 4. April 2022. Die folgenden Regelungen sind für alle Personen verbindlich und werden dem Pandemieverlauf entsprechend aktualisiert. 

Was gilt bei der Abgabe und Abholung der Kinder?

Bitte benutze draußen an der jeweiligen Gruppe die gekennzeichnete Klingel und warte bis ein Erziehender aus der Gruppe Deines Kindes zu Dir kommt. Morgens nehmen wir Dein Kind dann in Empfang bzw. bringen es am Nachmittag zu Dir.

Darf Mama, Papa, Oma oder Opa oder andere Personen die Kita betreten?

Die Räumlichkeiten der Kita dürfen derzeit nicht betreten werden! Momentan dürfen Eltern und Familienangehörige nur zu vereinbarten Terminen, z. B. bei Elterngesprächen die Einrichtung betreten. Es gilt Maskenpflicht in der Kita. Dies erhalten wir noch aufrecht solange die Innenräume wegen des Wasserschadens so beengt sind und alle durch den kleinen Innenhof müssen.

Was wird getan, um die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten?

Wir haben ein bewährtes, an die aktuellen Erfordernisse der Pandemie angepasstes, Hygienekonzept. Für die Mehrarbeit, die durch die stärkeren Hygienemaßnahmen anfällt, haben wir seit August 2020 eine AlltagshelferIn eingestellt. Diese Maßnahme unterstützt das pädagogische Team und die Arbeitenden in der Küche, wo immer es geht.

Nach den Osterferien dürfen sich die Kinder auch indoor mit Kindern aus anderen Gruppen treffen.

Wann und wie werden die Kinder auf eine Corona-Infektion getestet?

Wenn im privaten Bereich ein Kind positiv getestet ist, informiert bitte die ErzieherInnen eurer Gruppe. Bei einem nachgewiesenen positiven Fall, müssen sich die Kinder aus der betreffenden Gruppe 4 Mal in den folgenden 10 Tagen mit einem Selbst- oder Bürgertest testen lassen.

Sind die Erziehenden und das Team geimpft?

Das gesamte Team hat einen vollständigen Impfschutz inklusive der Booster-Impfung. Als Familienzentrum Kita Regenbogen e. V. unterstützen wir die Corona-Impfungen proaktiv, indem wir gemeinsam mit einem professionellem Ärzteteam aus der Elternschaft Booster-Impfangebote in den Räumen des Regenbogens angeboten haben.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner