Erzieher (m/w/d) gesucht (Teil-/Vollzeit)!

Wir suchen ab sofort einen Erzieher (m/w/d) in Teil-/Vollzeit für die pädagogische Gruppenarbeit mit Kindern zwischen 2 und 6 Jahren.

 Sie bringen mit …

  • Sie sind staatlich anerkannte Erzieher/in oder haben eine vergleichbare Ausbildung,
  • haben Freude an der Arbeit mit Kindern,
  • haben Erfahrung in der Führung von Bildungsdokumentationen,
  • haben Spaß daran, in einem großen Team mitzuarbeiten,
  • möchten in einer engagierten Elterninitiative arbeiten,
  • besitzen ein hohes Maß an Flexibilität und Einsatzbereitschaft.

Wir bieten …

  • In unserer Einrichtung gibt es 4 Gruppen, bestehend aus Kindern im Alter von 2 – 6 Jahren.
  • Pro Gruppe gibt es aktuell 3 Fachkräfte und 22 Kinder.
  • Auf über 3.500 qm Außengelände können die Kinder sich nach Herzenslust austoben.
  • Gesunde Ernährung und viel Bewegung ist uns sehr wichtig. Hierbei unterstützt uns und die Kinder unsere hauseigene Köchin. Wir ernähren uns angelehnt an die Richtlinien des FIT KID-Konzeptes.
  • Gruppenübergreifendes Arbeiten, offene Angebote für die Kinder und Tierprojekte wie z. B. ein Pferdeprojekt stehen bei uns im Mittelpunkt.
  • Kinder haben bei uns Mitspracherecht.
  • Jährlich findet eine 3-tägige Abschlussfahrt mit den Vorschulkindern statt.
  • Mit individuellen Programmen fördern wir das Interesse an Sprache und Zahlen.
  • Unsere Kinder sind kleine Forscher, die eigenständig offene Angebote wählen und erleben können.

Daneben bieten wir Ihnen eine Vergütung nach TVöD sowie eine betriebliche Altersvorsorge.

Wenn wir Ihr Interesse an der Arbeit mit uns und unseren Kindern geweckt haben, bei dem gesunde Ernährung, gruppenübergreifendes Arbeiten und Spaß an Bewegung im Vordergrund steht, senden Sie Ihre Bewerbung an team@kita-regenbogen.de (Frau Tobisch, Kitaleitung).

EU und Land fördern Weiterqualifizierung in Kita Regenbogen e.V.

Seit 1. August 2021 ist die Kita Regenbogen Ausbildungsstätte der praxisorientierten Ausbildung zur „Staatlich geprüften Kinderpflegerin“, die Berufsschulen erstmalig in Köln anbieten. Das Land NRW und der Europäischer Sozialfonds /REACT-EU unterstützen finanziell die Weiterqualifizierung mit dem Ziel, die Beschäftigungsaussichten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zu verbessern.

Dank des neuen Ausbildungsformats erweitert sich das 18-köpfige pädagogische Team des Regenbogens um eine Mitarbeiterin, die bereits seit mehreren Jahren eine große Hilfe im Regenbogen ist. Die Auszubildende zur Kinderpflegerin Claudia Kolb-Wipperfürth hat bereits während der Corona-Pandemie als sogenannte „Alltagshelferin“ die pädagogische Arbeit unterstützt. Zudem war die 2-fache Mutter als Elternvertreterin für unterschiedliche Aufgaben, insbesondere der Umsetzung des Hygieneplans, in der Elterninitiative zuständig.

In der Kita Regenbogen schätzen alle das innovative Format der praxisintegrierten Ausbildung (PIA), das besonders für Quereinsteiger interessant ist. Zur Zeit arbeitet eine „PIA“-Auszubildende, die sich zur „staatlich geprüften Erzieherin/Erzieher“ ausbilden lässt, im dritten und letzten Ausbildungsjahr in der Einrichtung. Eine andere Erzieherin des Regenbogen-Teams hat im Sommer 2020 ihre praxisorientierte Ausbildung zur Erzieherin im Regenbogen absolviert.

Infos zum neuen Kitajahr

Liebe Regenbogen-Familien,

ein sehr turbulentes und noch nie da gewesenes Kita-Jahr geht zu Ende!

Doch wir schauen positiv in die Zukunft und haben große Hoffnung, dass die Inzidenzwerte relativ stabil bleiben. Wenn das so ist, gilt in der Kita Regenbogen ab dem 16.08.2021 folgendes:

  • Kinder und Erzieher/innen machen bis Ende 2021 weiterhin jeden Montag und Mittwoch einen „Lolli-Test
  • Kinder aus den verschiedenen Gruppen, dürfen sich auch in der Kita wieder „mischen“. Damit können wir wieder im vollen Umfang unser pädagogisches Konzept umsetzen!
  • Im „Freien“ müssen keine Masken mehr getragen werden (damit ist gemeint, wenn die Kinder morgens gebracht werden und auf dem Außengelände)
  • Beim Bringen der Kinder, bitte weiterhin die entsprechenden „Gruppen-Klingeln“ benutzen. Die Erzieher/innen holen die Kinder an der Tür ab! (Ausnahme sind die Eltern, die ihre Kinder im August eingewöhnen- diese gehen nach Absprache mit in die Gruppen)
  • Beim Abholen dürfen die Eltern wieder die Kita betreten. Damit die Abholsituation strukturiert und in Ruhe stattfinden kann, bitten wir euch darum, NICHT in den Gruppenraum zu kommen, sondern einfach an der Gruppentür euer Kind abzuholen. Innerhalb der Kita tragt ihr bitte weiterhin eine Maske. Bei einer Abholung im Außengelände bitten wir euch auf der Terrasse zubleiben- die entsprechenden Erzieher/innen holen euer Kind. Dies ist für alle sehr viel übersichtlicher und bringt mehr Ruhe in die Abholzeit. Auch wenn wir uns alle freuen, dass wir uns endlich wieder in der Kita „begegnen“ können, sind es die Kinder seit vielen Monaten gewohnt, dass die Erzieher/innen sich ausschließlich auf sie konzentrieren konnten. Gerne möchten wir versuchen dort eine „Balance“ zu finden.
  • Um nachmittags in die Kita zu kommen, gibt es folgende neue Regelung:
    Damit wir einen entspannten Nachtisch mit den Kindern genießen können, möchten wir Euch bitten, die Kinder nicht vor 14:45 Uhr abzuholen (selbstverständlich gilt “Ausnahmen bestätigen die Regel“).
    Der Zutritt in die Kita ist nach der Sommerpause nur noch mit Türentsperrung per Zahlenschloss am Haupteingang möglich. In der Zeit von 14:45 -16.30 Uhr dürft ihr das Zahlenschloss am Haupteingang nutzen.

In diesem Sinne wünschen wir schon mal allen Familien, verdiente und erholsame Ferien. Bitte kommt alle gesund zurück in ein hoffentlich schönes und unbesorgtes Kita-Jahr.

Natürlich möchten wir an der Stelle auch unsere Vorschulkinder nicht vergessen: Alles erdenklich Gute für die Zukunft – Wir sind alle so stolz auf euch!

Tschüss Schulkinder – Willkommen neue Regenbogen-Familien…

Liebste Grüße, Vorstand, Leitung und das Team des Regenbogens!

Spenden für die Hochwasserregion Eifel

Mehrere Mitarbeiter der Kita Regenbogen helfen derzeit vor Ort bei der Hochwasserkatastrophe in der Eifel. Sachspenden gibt es derzeit genügend. Wenn ihr helfen möchtet, unterstützt doch bitte mit einer Geldspende.

Hier die Spendenkonten der Stadt Schleiden und Bad Münstereifel:

Stadt Schleiden
DE02 3825 0110 0003 1002 94
BIC: WELADED1EUS
Verwendungszweck: Spende Hochwasser / 84140000

Bürgerstiftung der Stadt Bad Münstereifel
DE34 3825 0110 0001 6528 66
BIC: WELADED1EUS
Verwendungszweck: Hochwasser

Schöneseifen/Schleiden:
Gemeinsam mit dem Bürgerverein Schöneseiffen und in Absprache der Stadt Schleiden wurde eine Notunterkunft mit 40 Schlafplätze eingerichtet. Zur Zeit sind vor allem Menschen über 80 Jahre untergekommen. 77 freiwillige Helfer aus Schöneseiffen kümmern sich um die Rundumversorgung der Evakuierten und organisieren die Einlagerung der Hilfsgüter. Irene unterstützt hier vor allem bei der Organisation der Helfer und Verpflegung der Evakuierten.

Arloff/Bad Münstereifel:
Die Arloffer Thonwerke wurden zum Versorgungszentrum umgebaut und sind nun zentrale Anlaufstelle für Betroffene und Helfer. Hier können Lebensmittel, Hygieneartikel und Kleidung abgeholt werden. Die Bundeswehr hat hier eine Sanitätsstation mit Notarzt errichtet. Auch das Deutsche Rote Kreuz und das technische Hilfswerk sind vor Ort. Sabine hat bei der Erstinstandsetzung des Versorgungszentrums unterstützt und hilft nun bei der Organisation der Sachspenden.

Kurse & Veranstaltungen

Nach den Sommerferien startet die Krabbelgruppe wieder in unserem Familienzentrum. Auch der Fitnesskurs nimmt bereits wieder Fahrt auf und trifft sich jeden Montagabend bei uns.

Wie es mit den weiteren Kursen aussieht, werden wir euch in Kürze zu informieren.